GPS-Modul & APRS-Tracker & APRS-IGATE
 


GPS-Modul
Eine GPS-Mouse gibt es schon recht günstig oder man hat noch eine herumliegen.
Bei mir lag noch ein HAICOM HI-203E 12 Kanal Empfangsmodul ungenutzt herum, also was lag näher als eine kleine Platine mit einem Atmega8 zu erstellen die nur ein Display und einen seriellen Eingang benötigt. Das HI-203E hat einen PS2 Stecker über den die Versorgungsspannung (5 Volt) zur GPS-Mouse geschickt werden und über den die Daten von der GPS-Mouse mit TTL-Pegel zurück kommen. Die Daten kommen mit 4800 Baud automatisch, man muss sie nicht abfragen. Nun liegt es an jedem selbst welche Datenpakete ausgewertet werden. Das Display bietet 2 mal 20 Zeichen, somit können der Längen- und Breitengrad angezeigt werden. Zusätzlich wird noch die Uhrzeit in UTC und das Datum im Wechsel angezeigt. Da für uns Funkamateure der QTH-Locator (Standort) immer von Interesse ist, wurde noch eine Routine eingebunden die aus dem Längen- und Breitengrad den QTH-Locator berechnet. Es können bei bedarf auch noch andere Werte angezeigt werden, z. b. Wie viele Satelliten zur Zeit empfangen werden, in welcher Höhe sich der Standort über Meeresspiegel befindet oder mit welcher Geschwindigkeit und Richtung man sich bewegt.

Schaltplan        BASCOM Source

GPS-Modul

APRS-Tracker
 
Eine reine GPS-Anzeige ist nur halb so interessant, ein APRS-Tracker ist da schon interessanter.
Auf der Internetseite von DH1NFJ haben wir einen APRS-Tracker Source in BASCOM gefunden. Dafür wurde eine Platine mit einem ATMega8 und TMC3105 entwickelt. Die Software musste nur ein wenig angepasst werden und schon lief sie. Über eine PS2-Buchse, an die eine Serielle GPS-Mouse angeschlossen wird, erhält der Tracker die benötigten GPS-Daten. Diese werden von der Software entsprechend ausgewertet und mit Hilfe des  TCM3105 mit 1200 Baud in PacketRadio gesendet. Zur Zeit arbeiten wir noch an der Software um sie noch flexibler zu machen.

Schaltplan

APRS-Tracker

APRS-IGATE
 
Damit die APRS-Daten auch zu einem Server im Internet weitergeleitet werden können, haben wir einen Raspberry PI mit einem TNC2c verbunden. Alle vom TNC2c auf der Frequenz 144,800 MHz empfangenen APRS-Daten können nun zu einem Server im Internet weiter geleitet werden. Das System dient nur zum Empfang, es werden eine Packete über Funk gesendet. Dieser APRS-IGATE arbeitet mit dem Rufzeichen DL0SGK-10. Da wir zur Zeit noch an der Software und Hardware arbeiten, ist dieses System nicht immer in Betrieb. Auf der WEB-Seite http://www.aprs.fi werden die APRS-Daten auf einer Karte angezeigt.

Raspberry PI & TNC2c